• 12 Forderungen der Thüringer Elternschaft für eine Verbesserung der Kinderbetreuung in Thüringen

  • Wir Thüringer Eltern fordern die Thüringer Landesregierung auf, die beitragsfreie Kinderbetreuung in den Thüringer Kindertageseinrichtungen zu ermöglichen, ohne dabei die derzeitigen Qualitätsstandards zur Disposition zu stellen.

  • Wir Thüringer Eltern fordern die Thüringer Landesregierung auf, die Landesmittel für den Bereich frühkindliche Bildung zweckgebunden auszureichen.

  • Wir Thüringer Eltern fordern die Thüringer Landesregierung auf, auf eine zeitnahe Umsetzung des Programms unter Beteiligung der Eltern und somit ein Inkrafttreten dieses Qualitätsgesetzes zu drängen, denn wir haben keine Zeit eine komplette „Kita-Generation“ abzuwarten.

  • Wir Thüringer Eltern fordern die Thüringer Landesregierung auf, die Kommunen auf eine Nutzung und Ausschöpfung der Förderprogramme hinzuweisen und die Förderprogramme so zu gestalten, dass der barrierefreie Ausbau von Kitas besonders gefördert wird, um so die Inklusion in den Thüringer Kindertagesstätten weiter voranzutreiben.

  • Wir Thüringer Eltern fordern die Thüringer Landesregierung auf, die Betreuungsrelation besonders bei den Kindern ab dem vollendeten 4. Lebensjahr von jetzt 1:16 auf 1:13 anzupassen!

  • Wir Thüringer Eltern fordern die Thüringer Landesregierung auf, den Thüringer Bildungsplan regelmäßig unter Beteiligung der Eltern zu überarbeiten und fortzuschreiben.

  • Wir Thüringer Eltern fordern die Thüringer Landesregierung auf, die Anzahl der gesetzlichen Weiterbildungstage zu erhöhen und darüber hinaus mehr Mittel zur Finanzierung weitergehender Fortbildungen zur Verfügung zu stellen.

  • Wir Thüringer Eltern fordern die Thüringer Landesregierung auf, die Maßstäbe zum Zugang als Fachkraft zur Kita auf dem gewohnt hohen Niveau zu lassen und die vollständige berufliche Qualifikation als Voraussetzung zum Zugang zur Kita beizubehalten.

  • Wir Thüringer Eltern fordern die Thüringer Landesregierung auf, die Qualitätsentwicklung und -sicherung stärker unter der Beteiligung der Eltern zu evaluieren und transparent für Eltern innerhalb der Kommune öffentlich darzulegen.

  • Wir Thüringer Eltern fordern die Thüringer Landesregierung auf, die Träger der Kindertageseinrichtungen und somit die Arbeitgeber der pädagogischen Fachkräfte zu verpflichten, nach dem TVÖD zu bezahlen.

  • Wir Thüringer Eltern fordern die Thüringer Landesregierung auf, einen Leitfaden zur unbürokratischen Antragstellung und Gewährung von zusätzlichem Personal für Kinder mit Behinderung zu erarbeiten und ggf. „Nischenlösungen“ zum Wohle der Kinder zu finden.

  • Wir Thüringer Eltern fordern die Thüringer Landesregierung auf, das Verbandsklagerecht in das ThürKitaG aufzunehmen.

Kontakt 

Wenn Sie Fragen haben, dann schreiben Sie uns gerne oder rufen Sie uns an!

Elterninitiative Gegen Kitagebühren
Ermstedter Erlen 25
99092 Erfurt
Tel.: 0172 3651995 & 0157 87100360

kontakt@gegenkitagebuehren.de
www.gegenkitagebuehren.de